So reaktivieren Sie Windows 10 nach einem Hardwarewechsel

So reaktivieren Sie Windows 10 nach einem Hardwarewechsel

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Windows 10 nach einem Hardwarewechsel reaktivieren können.

Wenn Sie erhebliche Hardwareänderungen an einem Computer vornehmen, wie z. B. den Austausch der Hauptplatine, des Prozessors oder des Hauptspeicherlaufwerks, wird Windows 10 wahrscheinlich nicht als dasselbe Gerät erkannt, wodurch das Setup deaktiviert wird (mit dem Fehler 0xC004F211).

Wenn das Setup nach einem Upgrade oder einem Hardwareaustausch seine Aktivierung verloren hat, mussten Sie sich in der Vergangenheit direkt an den technischen Support von Microsoft wenden, um es zu reaktivieren – eine nicht gerade ideale Lösung, da Sie viele Schritte durchlaufen mussten und nicht viele Benutzer diese Option kannten.

Seit der ursprünglichen Veröffentlichung von Windows 10 hat sich der Aktivierungsprozess jedoch weiterentwickelt. Jetzt können Sie die digitale Lizenz des Computers mit Ihrem Microsoft-Konto verknüpfen und dann die Funktion zur Aktivierungsfehlerbehebung verwenden, um die Aktivierung nach einem Hardwarewechsel oder einer Neuinstallation zu reaktivieren.

In dieser Windows 10-Anleitung führen wir Sie durch die Schritte zur Verwendung der Funktion „Aktivierungsfehlerbehebung“, um ein Gerät nach einer Hardwareänderung zu reaktivieren.

Vorbereitung der Reaktivierung vor einem Hardwarewechsel unter Windows 10

Wie reaktiviere ich die Installation nach einem Hardwarewechsel unter Windows 10?

So überprüfen Sie die Aktivierung vor einem Hardwarewechsel unter Windows 10
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um sicherzustellen, dass die Reaktivierung nach einem Hardwarewechsel unter Windows 10 erfolgreich verläuft:

  • Öffnen Sie die Einstellungen.
  • Klicken Sie auf Update und Sicherheit.
  • Klicken Sie auf Aktivierung.
  • Vergewissern Sie sich im Abschnitt „Windows“, dass die Aktivierung auf „Windows ist mit einer digitalen Lizenz aktiviert“ eingestellt ist.
  • Klicken Sie unter dem Abschnitt „Microsoft-Konto hinzufügen“ auf die Option Konto hinzufügen.

Kurzer Hinweis: Wenn die Aktivierung auf Windows wird mit einer digitalen Lizenz aktiviert eingestellt ist, die mit Ihrem Microsoft-Konto verknüpft ist, dann ist der Produktschlüssel bereits mit Ihrem Microsoft-Konto verknüpft. Wenn dies der Fall ist, können Sie die Schritte überspringen und mit der Reaktivierung unten fortfahren.

  • Bestätigen Sie die Anmeldedaten für Ihr Microsoft-Konto.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter.
  • Bestätigen Sie Ihr Kontokennwort.
  • Bestätigen Sie Ihr lokales Kontokennwort.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter.

Sobald Sie die Schritte abgeschlossen haben, sollte auf der Einstellungsseite „Aktivierung“ die Meldung „Windows ist mit einer digitalen Lizenz aktiviert, die mit Ihrem Microsoft-Konto verknüpft ist“ erscheinen. Sie können nun das Gerät mit der neuen Hardware aufrüsten und dann die unten stehenden Anweisungen zur Reaktivierung verwenden.

So reaktivieren Sie die Lizenz nach einem Hardwarewechsel unter Windows 10

Um Windows 10 nach einem Hardwarewechsel zu reaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  • Öffnen Sie die Einstellungen.
  • Klicken Sie auf Update und Sicherheit.
  • Klicken Sie auf Aktivierung.
  • Klicken Sie unter dem Abschnitt „Windows“ auf die Option „Problembehandlung“.
  • Klicken Sie auf die Option Ich habe die Hardware auf diesem Gerät kürzlich geändert.
  • Bestätigen Sie die Anmeldedaten für Ihr Microsoft-Konto.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Sign-in.
  • Wählen Sie das Gerät aus, das mit der neuen Hardware aktiviert werden soll.

Kurzer Tipp: Wenn der Computer nicht in der Liste angezeigt wird, klicken Sie auf die Option Andere mit Ihrem Microsoft-Konto verknüpfte Geräte anzeigen, und wählen Sie dann das Gerät aus.

  • Aktivieren Sie die Option Dies ist das Gerät, das ich gerade verwende.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Aktivieren.

Nachdem Sie die Schritte abgeschlossen haben, wird die Windows 10-Installation auch nach dem Hardwarewechsel wieder aktiviert, und Sie können das Gerät normal verwenden.

Falls die Aktivierung nicht funktioniert, müssen Sie möglicherweise einen weiteren Produktschlüssel erwerben, um Windows 10 zu reaktivieren. In diesem Fall ist die beste Option, eine Windows 10 Pro-Lizenz zu erwerben, um alle Funktionen des Systems nutzen zu können.

Andere Details

Falls der Computer nicht in der Liste „Windows 10 reaktivieren“ angezeigt wird, gibt es eine Reihe von Gründen, die dafür verantwortlich sein könnten. Zum Beispiel verwenden Sie wahrscheinlich das falsche Microsoft-Konto, das die Aktivierungsinformationen enthält. Wenn Sie jedoch das richtige Konto haben, müssen Sie das Problem beheben, um eine Lösung zu finden.

Hier sind einige der möglichen Probleme:

  • Windows 10 wurde nie auf dem Computer aktiviert.
  • Der Laptop verfügt nicht über eine Originalkopie von Windows 10. In diesem Fall müssen Sie eine Originalkopie von Windows 10 erwerben, um das Setup zu aktivieren.
  • Sie haben die falsche Edition installiert, die durch die Lizenz aktiviert wird. Sie haben zum Beispiel die Installation von Windows 10 Pro beendet, obwohl auf dem Computer ursprünglich Windows 10 Home ausgeführt wurde.
  • Der Computer, den Sie aktivieren, stimmt nicht mit dem Gerät überein, das mit der digitalen Lizenz verknüpft ist.
  • Sie haben das Aktivierungslimit erreicht. Obwohl Microsoft nicht angibt, wie oft Sie reaktivieren können, ist es möglich, dass Sie dieses Limit erreichen.
  • Der Computer wird von Ihrer Organisation verwaltet. In diesem Fall ist die Reaktivierungsfunktion nicht verfügbar. (Wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator, um das Problem zu lösen.)
  • Wenn Sie Windows 10 nach der Verwendung der Problembehandlung für die Aktivierung nicht aktivieren können, wenden Sie sich im nächsten Schritt an den Microsoft-Kundensupport, um Unterstützung zu erhalten.

Seit der ersten Veröffentlichung von Windows 10 hat Microsoft viele Verbesserungen vorgenommen, darunter auch Änderungen am Aktivierungsprozess. Es gibt jedoch immer noch Szenarien, in denen Sie auf Aktivierungsprobleme stoßen können, und in diesen Fällen kann die Problembehandlung die Dinge erleichtern, damit Benutzer die Hardware ihres Computers ohne Probleme aktualisieren können.